Skip to main content

Tee – Verschiedene Teesorten

Teesorten

Es gibt viele verschiedene Teesorten, sodass es manchmal gar nicht so einfach ist, sich für einen zu entscheiden. Aber das ist auch das Schöne daran. Denn so können die verschiedenen Teesorten immer wieder durchprobiert werden. So findet man nicht nur neue und interessante Teesorten, sondern auch seine Favoriten. Teetrinken ist ein Genuss und außerdem ist es gesund, denn schließlich besteht der größte Teil des menschlichen Körpers aus Flüssigkeit, nämlich zu ca. 80%. Und je nachdem welchen Tee man trinkt, hat jeder seine eigene Wirkung. Die einen wirken entschlackend, die anderen halten einen über eine längere Zeit fit, indem sie Koffein freisetzen und andere helfen dem Körper wieder etwas auf die Beine zu kommen, wenn dieser angeschlagen ist. Die verschiedenen Teesorten können bestens in der Teekanne des Samowars zubereitet werden oder sind teilweise bereits auch in fertig abgepackten Teebeuteln vorhanden.

 

Biotee

Biotee sind Tees, welche aus Kräutern aus biologischem Anbau hergestellt werden. Diese unterliegen strengeren Richtlinien und nur diejenigen, welche den Tee, bzw. die Kräuter dafür nach diesen Richtlinien anbauen und pflegen, dürfen ihren Tee auch „Biotee“ nennen. Denn hier darf unter Umständen weniger Pestizide verwendet werden und mehr.

 

Blütentee

Als Blütentee werden Tees bezeichnet, welche aus Kräutern, die frisch oder nach dem Trocken durch einen Aufguss von heißem Wasser, sich für eine Zuberietung von einem „teeähnlichem“ Getränk eignen. Der Blütentee kann somit entweder fertig abgepackt im Teebeutel im Handel oder als lose Teeblätter, bzw. Kräuter erworben werden. Verschiedene Pflanzen, wie z. B. Roter Holunder, Schwarzer Holunder, Kamille, Lavendel oder auch Ringelblumen eignen sich für die Zubereitung von Tee, bzw. einem „teeähnlichen“ Getränk.

 

Detox Tee

Ein Detox Tee soll dem Körper bei der Entgiftung helfen. Im Volksmund wird auch von „Entschlackung“ gesprochen. Dieser Trend kommt ursprünglich aus dem USA. Das Wort „Detox“ bedeutet ausgesprochen „detoxification“, was übersetzt eben „Entgiftung“ bedeutet. Durch den Detox Tee sollen für den Körper schädliche Stoffe ausgeschieden werden. In diesem Zusammenhang werden auch „Detox Diäten“ oder „Fasten“ durchgeführt.

 

Erkältungstee

Ein Erkältungstee wird oft dann getrunken, wenn man bereits erste Anzeichen von einer Erkältung spührt, wie z. B. ein leichtes Kribbeln in der Nase, das Schlucken fällt etwas schwerer oder ein Husten kündigt sich an. Den Erkältungstee gibt es aus verschiedenen Kräutern, welche auch unterschiedliche Wirkungen haben. Holunderblütentee, Ingwertee oder Pfefferminztee sind nur einige dieser Erkältungstees, aber auch die heiße Zitrone gehört hier mit hinein.

 

Früchtetee

Auch der bekannte und beliebte Früchtetee darf in dieser Aufzählung nicht fehlen. Denn egal ob der Früchtetee eine Mischung aus verschiedenen Früchten ist oder nur aus einer Frucht besteht, wie z. B. ein Apfeltee oder Himbeertee. Sehr gerne gemocht und oft getrunken, süßlich aromatisch und verführerisch entspannend kann er wirken.

 

Ginseng Tee

Der Ginseng Tee wird aus der Ginsengwurzel, entweder frisch oder getrocknet hergestellt. Die Ginsengwurzel wird seit vielen Tausenden von Jahren von den Chinesen als Heilmittel angesehen und soll so positive Wirkung auf den Körper haben. Sie soll nicht nur bei physischem und psychischem Stress helfen, sondern auch bei Menstruationsproblemen, Blutdruck oder auch bei Übergewicht. Ein Tee, welcher Zuhause nicht fehlen darf.

 

Grüner Tee

Grüner TeeDer grüne Tee ist dem schwarzen Tee gar nicht so unterschiedlich. Hauptsächlich unterscheidet sich der grüne Tee in der Zubereitung, dem Geschmack, den Inhaltsstoffen sowie Wirkungen des Aufgusses. Er wird aus den Blättern von Camellia sinensis hergestellt. Die Blätter werden frisch gepflückt und man lässt diese welken, anschließend wird durch ein kurzes Erhitzen, Rösten oder Dämpfen der Teeblätter die Oxidation verhindert. Damit bleiben nahezu alle Wirkstoffe, welche im frischen Blatt vorhanden waren, erhalten. Neben Koffeein und Aminosäuren, sind weitere Inhaltsstoffe enthalten, wie z. B. Vitamin A, Vitamin B, Vitamin B2, Calcium, Kalium, Phosphorsäure, Magnesium, Kupfer, Zink, Nickel, Carotine und Fluorid. Eine wahre wichtige Vitaminquelle und noch dazu, sehr genussvoll!

 

Kräutertee

Kräutertees dürfen wie die Früchtetees laut dem Lebensmittelrecht nur als „teeähnliche Erzeugnisse“ genannt werden. Darunter wird verstanden, dass man aromatische Aufgussgetränke, welche aus frischen oder getrockneten Pflanzenteilen, wie z. B. Blättern, wie Pfefferminzblättern, Fruchtteilen, wie Fenchelsamen,  hergestellt und mit kochendem Wasser aufgegossen werden. Ein Kräutertee kann auch ein Kamilletee oder Vencheltee sein. Der Blasentee gehört unter anderem ebenfalls hierher und ist dem „Blütentee“ sehr ähnlich.

 

Matcha Tee

Der Matcha Tee ist ein besonderer Tee, denn dieser wird nicht aufgegossen, sondern es ist ein Extrakt aus dem ganzen, frischen Teeblatt. Damit ist der Anteil der Inhaltsstoffe um ein vielfaches höher als bei einem gewöhnlichem grünen Tee. Der Matcha Tee soll nicht nur gesund sein, er macht auch wach sowie leistungs- und konzentrationsfähig. Außerdem ist er sehr vielseitig einsetzbar.

 

Oolong Tee

Oolong Tee ist eine traditioneller Tee der Chinesen. Diesem wird bereits seit vielen Jahrhunderten nachgesagt, er habe eine positive Wirkung auf den Körper und soll beim Abnehmen helfen. In dem Oolong Tee ist eine hohe Konzentration von Polypenol enthalten. In jedem Tee sind Polyphenole, wie z. B. Flavonoide oder Anthocyane (Farbstoffe), Geschmacksstoffe und Tannine (Gerbsäuren) enthalten. Das sind die Arten von Polyphenole, welche nicht nur Tees, sondern auch Weine oder Früchte gesundheitsfördernd machen.

 

Ostfriesentee

Der Ostfriensteee, eine spezielle und kräftige Teemischung aus Ostfriesland. In dem Ostfriesentee sind bis zu 10 verschiedene Schwarzteesorten enthalten. Assam, Ceylon, Java, Sumatra sowie Darjeelingsorten werden zusammen vermischt. Der Name „Ostfriesentee“ ist nicht geschützt und es können auch andere Teehäuser vermeintliche Ostfriesentees anbieten. Ein echter wird allerdings aus über 20 verschiedenen Teesorten gemischt. Und in Ostfriesland gibt es dabei drei große Teehandelshäuer, welche eigene Teemischungen anbieten und ist somit ein echter Ostfriesentee.

 

Rooibos-Tee

Der Rooibos-Tee (oder auch Rotbusch-Tee bezeichnet) wird aus der Teeplanze Camelia Sinensis gewonnen, welche spezielle klimatische Bedingungen erfordert. Rooibos selbst enthält wertvolle Inhaltsstoffe wie unter anderem Vitamin C, Eisen, Calcium, Magnesium, Fluor sowie Kupfer. Der Geschmack wird oft als fruchtig-süß deklariert. Rooibos-Tee enthält kein Koffein, sodass Kinder diesen Tee ebenfalls trinken können.

 

Schwarzer Tee

schwarzer TeeDer schwarze Tee ist ein voller Genuss und wird in den orientalischen Ländern sehr gerne getrunken. Die Teeblätter werden im Unterschied zum grünen Tee oxidiert. Der Unterschied ist hier nicht nur im Geschmack, sondern auch von den Inhaltsstoffen sowie in der Zubereitung. Schwarzer Tee enthält Koffein, sodass man diesen Tee Kindern nicht unbedingt geben sollte. Die Stärke des schwarzen Tees hängt unter anderem auch davon ab, wie lange man den Tee ziehen lässt.

 

Weißer Tee

Weißer Tee wird aus ungeöffneten Blattknospen des Teestrauchs gewonnen, welcher unter anderem im Süden von China angebaut wird. Den milden Geschmack des weißen Tees erhält er durch die schonende Licht- und Lufttrocknung. Er riecht nicht nur gut, sondern schmeckt auch hervorragend.

 

HEXENTURM Bluetentee harns.loes., 180 g

8,55 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bei  ansehen