Skip to main content

Welche Samowar Typen gibt es?

Wie so oft im Leben, gibt es fast überall unterschiedliche Variationen und Modelle. Auch bei dem Gerät für Teeliebhaber gibt es unterschiedliche Typen, Modelle und Fassungsvermögen. Je nach Typ können Samoware unterschiedlich eingesetzt werden, bzw. sind mobil oder eben auch nur bedingt mobil. Je nach Vorliebe für Tradition und Nostalgie oder eben für Moderne, gibt es die entsprechenden Typen von Samowar, sodass es nahezu jeden Geschmack treffen dürfte.

Empfehlung BEEM Samowar ODESSA III

469,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details KaufenZur Merkliste hinzufügen
Korkmaz A342 Caykolik

93,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details KaufenZur Merkliste hinzufügen

 

Dabei sind die folgenden Samowar Typen vorhanden:

 

Russische Samoware

Diejenigen die Tradition und Klassik bevorzugen, sind mit einem russischen Samowar bestens bedient. Denn die Erfindung Samowar (bedeutet „Selbstkocher“) kommt ursprünglich aus Russland. Besonders die Samoware aus der Stadt Tula waren und sind stets begehrt. Wundervoll verziert und sehr schön anzusehen sind die russischen Samoware. Die Teezubereitung und Servierung des Tees macht somit noch mehr Freude. Gemeinsam mit den anderen Köstlichkeiten auf dem Tisch, ist es ein Gedicht. Das Wasser wird bei den russischen Samowaren auch traditionell gekocht, bzw. heiß gemacht. Hier wird im unteren Kessel, dem Verbrennungskessel, Holz oder Holzkohle hinzugegeben, damit das Wasser durch das Feuer und die Glut heiß wird. Bei dem Fassungsvermögen findet man angefangen von 2 Liter Samoware über 5 Liter Samoware, 10 Liter Samoware bis hinzu 15 Liter Samoware vor.

Türkische Samoware (Semaver)

Ein türkischer Samowar ist ähnlich wie ein russischer Samowar. Denn die Samoware sind in dieser Zeit auch in der Türkei zum Vorschein gekommen. Dort hat man ebenfalls viel Tee getrunken, vorwiegend schwarzen Tee. Und so war ein Samowar perfekt für die Teezubereitung und das Wasseraufkochen. Denn ausreichend Holz hat es gegeben und dieses wurde für den Wasserkocher verwendet. Da die türkischen Samovare den russischen ähnelten, aufgrund vom Handel, Export etc. sind auch diese schön verziert und werden auch mit Holz oder Holzkohle befeuert. Allerdings hat sich das in der Zeit auch etwas gewandelt. Die türkischen Samoware (Semaver) sehen heute etwas moderner aus. Heute gleichen sie eher einem normalen Wasserkocher mit zwei Kesseln.

Türkischer Semaver / Samowar

Türkischer Semaver / Samowar

 

Was ist der Unterschied zwischen russischem Samowar und türkischem Semaver?

Eines ist zunächst klar, beide Varianten sind Teekocher. Auch gibt es beide in dem Typus elektrisch oder als Holzkohle Samowar. Der meist größte Unterschied liegt in dem Aussehen. Denn der russische Samowar ist anders verziert als der türkische Semaver. Der klassische türkische Semaver sieht aus wie ein „Faß“ und ist eher seltener vergoldet, vielmehr besteht er aus Kupfer. Dies ist allerdings je nach Alter, Qualität und Hersteller unterschiedlich. In der heutigen Zeit hat sich der Semaver weiter gewandelt und sieht moderner aus, sprich, er ist aus Edelstahl, hat weiterhin 2 Kessel, in dem einen wird das Wasser erhitzt, in dem anderen befindet sich der Teekonzentrat.

Beide sind für das Teekochen geeignet und haben Ablasshähne. Das Fassungsvermögen ist bei beiden identisch, je nach Hersteller.