Skip to main content

Ostfriesentee – kräftig und stark, aus 10 – 20 Schwarzteesorten

Ostfriesentee

Es gibt viele unterschiedliche Teesorten, da es unterschiedliche Geschmäcker gibt. Der eine mag es fruchtig, der andere mag lieber einen Kräutertee. Sehr beliebt sind aber auch grüner Tee und schwarzer Tee.

Denn diese sind eine mögliche Alternative zum Kaffee, auch wenn grüner und schwarzer Tee nicht den sofortigen Ausstoß von Koffein haben, wie Kaffee, dafür halten sie einen aber über einen längeren Zeitraum fit.

Der Ostfriesentee ist eine Besonderheit, welcher aus verschiedenen Sorten von schwarzen Tee besteht.

 

Ostfriesentee Beschreibung

Der Ostfriesentee ist eine spezielle und ziemlich kräftige Mischung aus Tee, genauer gesagt aus schwarzem Tee. Hier sind bis zu 10 – oder manchmal auch mehr – verschiedene Sorten von Schwarztee enthalten. Meist sind Ceylon, Assam, Darjeelingsorten aber auch Java- und Sumatrasorten enthalten. Dabei gibt es hauptsächlich 3 große Teehandelshäußer in Ostfriesland (Thiele, Bünting sowie Onno Behrends).

In der Regel gilt es, nur der Tee, welcher in Ostfriesland gemischt wurde, ist ein echter Ostfriesentee. Denn dieser wird aus über 20 verschiedenen Teesorten gemischt. Nur die Komposition aus vielen Teesorten hilft dabei eine gleichbleibend hohe Qualität zu gewährleisten, sodass es nur geringe Qualitätsschwankungen gibt.

 

Ostfriesentee Wirkung

Die Wirkung des Ostfriesentees ist eine Bestimmte. Denn es wird in erster Linie für eine angenehme Atmosphäre gesorgt, bzw. soll mit dem Tee erreicht werden. Außerdem hat der ostfriesische Tee eine ähnliche Wirkung wie der schwarze Tee und grüne Tee. Er versorgt den Genießer nicht nur mit einem Vorrat an Koffein, sondern ist auch gut für die Zähne. Er wirkt auch antiviral und antibakteriell sowie soll das Immunsystem stärken.

BEEM Royal I Samowar Gold

1.780,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsDerzeit nicht Verfügbar

Ostfriesentee Teezeromonie

In Ostfriesland wird der Ostfriesentee nicht nur getrunken, damit man seinen „Durst löscht“, sondern, damit man eine angenehme und bestimmte Atmosphäre schafft. Ostfriesische Mädchen bekommen zu Ihrer Komfirmatione eine „Kluntjezange“ geschenkt. Mit dieser Zange soll der Kandis in den Tee gebracht werden. Allerdings sollte zwischen der Zange und der Tasse eine gewisse Distanz gegeben sein, was eine gewisse Erfahrung und Übung bedarf.

Wenn alle Tassen mit Kandis bestückt sind, dann wird der Tee vorsichtig eingegegossen und muss  mindestens 5 Minuten lang ziehen, ehe man diesen genießen darf.