Skip to main content

Darf man Holzkohle Samowar auf dem Balkon verwenden?

Holzkohle Samoware wurden früher sehr oft bei den Asiaten verwendet. Dieses Volk liebte Freiheit und so wurde oft auch einfach unter dem freien Himmel ein Samowar in die Mitte gestellt und mit Kohlen angeheizt. Das Wasser kam schnell zum Kochen und es gab dann den über alles geliebten Tee.
Wie sieht es aber heute aus? Die Bewohner eines Mehrfamilienhauses kommen auch häufig auf die Gedanken, einfach auf dem Balkon das Abendbrot zu genießen. Wenn das Wetter mitspielt, nutzt man gerne einen mit Holz angeheizten Teekessel. Das Gerät dieser Art wird mit Feuer in Betrieb gesetzt. Und wo man es mit Feuer zu tun hat, besteht immer die Gefahr eines Brandes.

Sogar wenn alle Vorsichtsmaßnahmen eingehalten werden, kann es immer wieder zu unangenehmen Überraschungen kommen. Zum Beispiel die auf dem Tisch liegende leichte Serviette fliegt bei windigem Wetter sehr leicht auf und fängt sofort Feuer. Ist jemand an Ort und Stelle, wird anscheinend nicht viel passieren, aber leider ist die Situation auch manchmal ganz anders. Alle befinden sich im Inneren des Hauses und das kleine Flämmchen wird zum großen Feuer. Der zweite Punkt, der auch ganz wichtig ist, sind die Nachbarn. Nicht jeder atmet gerne anstatt frische Luft den hochkommenden Rauch des Teekessels ein. Die kleinsten Rauchpartikeln sind gesundheitsschädigend. Also ist es doch besser, wenn man die Samoware draußen benutzt, in den dazu vorhergesehenen Plätzen.

 


Ähnliche Beiträge