Skip to main content

Unterschied Samowar und Wasserkocher

Ein Samowar unterscheidet sich vor allem in der Teezubereitung wesentlich zu einem handelsüblichen Wasserkocher. So folgt der Wasserkocher dem Prinzip des Erhitzens mittels einer Heizplatte oder Heizstäben. Diese werden durch den durch sie fließenden Strom erwärmt und sorgen im Boden des Wasserkochers für eine Erhitzung des Wassers. Dieses befindet sich in dem Wasserbehälter und fängt an zu kochen. Mit einem Temperaturfühler schaltet sich der Wasserkocher wieder ab, wenn eine bestimmte Temperatur erreicht ist. Diese beträgt meist 100 Grad, da hier das Wasser zu kochen beginnt. Der Stromfluss wird unterbrochen und die Heizstäbe heizen nicht weiter. Nun ist das Wasser im Behälter aufgekocht und kann in eine Teekanne gegeben werden, um hiermit den Tee zubereiten zu können.

 

 

Zubereitung mit dem Samowar

Der Samowar funktioniert nach einem ähnlichen Prinzip in Bezug auf die Erwärmung des Wassers. Dies geschieht ebenfalls mittels einer Heizplatte oder Stäben, die das Wasser zum Kochen bringen. Allerdings wird das aufgekochte Wasser nach der Aufbereitung in eine Teekanne gefüllt, die auf den wasserkochenden Teil des Teezubereiters gestellt wird. Das bedeutet, der Tee zieht mithilfe des Dampfes, welcher aus dem unteren Behälter noch nach oben weitersteigt. Hier ist der Unterschied zum Wasserkocher: Dieser besitzt keinen zweiten Behälter, in dem das Wasser gekocht wird und der Tee darüber ziehen kann. Außerdem ist teilweise das Design sowie die Möglichkeit des Heizens eine andere, besonders dann, wenn man dem traditionellem Prinzip folgt, nämlich Holzkohle Samowar.

 

Holzkohle Samowar für mehr Aroma

Mit einem Holzkohle Samowar ist es möglich, dem Tee noch ein weiteres Aroma mitgeben. Denn durch die Verwendung von bestimmten Holzarten, kann man dem Tee noch ein weiteres Aroma mitgeben. Die verschiedenen Teesorten sind mit bestimmten Holzarten noch attraktiver. Besonders schwarzer Tee und grüner Tee können hier mit z. B. Kirschbaumholz weiter aufgepeppt werden. Damit bekommt der Tee einen etwas anderen und intensiveren Geschmack.


Ähnliche Beiträge