Skip to main content

Muss man einen Samowar entkalken?

Der legendäre Samowar des Orients entspricht in seiner Funktion unser heutigen Vorstellung eines Wasserkochers. Durch seine herrliche Gestaltung, seiner edlen Materialauswahl und seiner dekorativen Wirkung ist der Wassererhitzer allerdings ein viel attraktiveres Objekt der Teezubereitung als der herkömmliche Wasserkocher. Wie das uns gut bekannte Küchengerät muss auch der Samowar regelmäßig entkalkt werden. Die Entkalkung sollte nicht nur aus hygienischen Gründen vorgenommen werden, sondern auch um Energie zu sparen, den guten Geschmack des Wassers zur erhalten und die Schönheit des Samowars zu pflegen. Nur wer eine regelmäßige Entkalkung seines Wasserkochers vornimmt, wird lange Freude mit dem Objekt haben!

 

Tipps und Tricks zur Entkalkung

Wie oft eine Entkalkung vorgenommen werden muss, hängt von Kalkgehalt des Leitungswasser ab. Im Durchschnitt sollte alle ein bis zwei Monate entkalkt werden. Bei extrem harten Wasser und häufiger Nutzung sollte sogar alle drei Wochen entkalkt werden. Samowar Hersteller liefern des Öfteren spezielle Entkalkungslösungen für die richtige Entkalkung des entsprechenden Metalls mit. Falls dies nicht der Fall ist, kann auf die herkömmlichen Entkalkungsmethoden zurückgegriffen werden, wobei allerdings auf die Metallbeschaffenheit des Wasserkochers geachtet werden muss. Ansonsten werden unschöne Flecken auf der Oberfläche provoziert. Entkalker aus dem Drogeriemarkt, Essiglösungen und Zitronensäure eignen sich hervorragend für die Entkalkung: Der orientalische Wasserkocher sollte bis zum Maximalvolumen mit frischem Wasser gefüllt werden. Dann gibt man den Entkalker im entsprechenden Mischverhältnis dazu. Nach dem Aufkochen und der Einwirkzeit sollte im Wasserkocher ein mehrmaliges Spülen und erneutes Aufkochen vorgenommen werden, um Rückstände der entkalkenden Lösung zu verhindern und um den Geschmack des Wasser nicht zu beeinträchtigen.
Bei extrem harten Wasser bietet es sich an, das Teewasser direkt mit einem Spritzer Zitronensaft zu erhitzen. Das bringt zusätzlichen Geschmack und verhindert die erneute Ablagerung von Kalk. Empfehlenswert bei harten Wasser ist ebenfalls die Anschaffung einer hauseigenen Entkalkungsanlage: So kommt das Wasser mit weniger Kalk direkt aus dem Hahn!


Ähnliche Beiträge